Perjeta Pertuzumab

Perjeta Pertuzumab bei HER2-positivem Mammakarzinom Perjeta Pertuzumab verlängert das Überleben bei HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium und bei Metastasen. Perjeta ist zur Anwendung in Kombination mit Trastuzumab und Docetaxel bei erwachsenen Patienten mit HER2-positivem metastasiertem oder lokal rezidivierendem, inoperablem Brustkrebs indiziert, die zuvor noch keine anti-HER2-Therapie oder Chemotherapie zur Behandlung ihrer… Lesen Sie mehr

Psyche, Fatigue Syndrom

Brustkrebs und Psyche, Fatigue Syndrom, Depressionen, Salutogenese   Depressionen gehören bei Brustkrebs zu den häufigsten Begleiterkrankungen: Etwa 20-30 % aller Patientinnen erleiden während ihrer Brustkrebs-Erkrankung auch eine depressive Episode. Die Diagnose Brustkrebs trifft uns überraschend. Die Angst vor dem Tod und um die Zukunft dominiert unsere Gedanken. Nicht wenige Frauen… Lesen Sie mehr

S3-Leitlinien Mammakarzinom

S3-Leitlinien Mammakarzinom Brustkrebs Im Sommer 2012 wurde die aktuelle S3-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms der Frau“ publiziert worden. An ihr haben 29 Fachgesellschaften, Institutionen und Patientenverbände mitgearbeitet. Sie legt die Standards für die Betreuung von Patientinnen mit Brustkrebs fest. S3-Leitlinien sind systmatisch entwickelte Feststellungen (Thesen) mit dem Ziel,… Lesen Sie mehr

Brustkrebs Ernährung

Ernährung bei Brustkrebs, Prophylaxe Was die an Brustkrebs erkrankten Frauen essen sollen oder dürfen?  Allgemen wird mediterrane Küche mit Fisch, Geflügel, Gemüse und Olivenöl bevorzugt. Es wurde noch keine Brustkrebs Ernährung entdeckt, mit der sich eine Brustkrebs Erkrankung heilen lässt. Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die positive Wirkung einer Diät… Lesen Sie mehr

Behandlung bei älteren Frauen

Langsamer Fortschritt der Behandlung bei älteren Frauen   Bei älteren Frauen mit metastasiertem Brustkrebs kann die therapeutische Entwicklung den vergangenen 20 Jahren die Gesamtüberlebensrate nicht erhöhen: eine niederländische Studie mit Daten von mehr als 14.300 Patientinnen. Für die Beobachtungsstudie haben Onkologen und Wissenschaftler um die Chirurgin Nienke A. de Glas… Lesen Sie mehr

Kopfkühlung gegen Haarverlust bei Chemotherapie

Chemotherapie, Scalp Cooling, Kopfkühlung gegen den Haarverlust   Die Chemotherapie wirkt sich in dem ganzen Körper aus. Zu den häufigen Nebenwirkungen gehört der Haarausfall. Es kommt vor, dass die komplette Körperbehaarung (Augenbrauen, Wimpern, Schamhaare) ausfällt. Es ist möglich, durch eine Kopfkühlung, Scalp Cooling, den Haarausfall der Haare auf dem Kopf… Lesen Sie mehr

Trastuzumab Emtansin beim Mammakarzinom

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Trastuzumab Emtansin, Kadcyla®   Trastuzumab Emtansin (T-DM1; Kadcyla) vereinigt zwei eigenständige Therapieprinzipien in einem Molekül, da sie sich aus dem monoklonalen Antikörper Trastuzumab (T) und dem Zytostatikum DM1 zusammensetzt. Trastuzumab ist ein monoklonaler Antikörper, der den HER2-Rezeptor auf Brustkrebszellen blockiert und so Wachstumsreize ausschaltet. Der Tumor wird auch durch… Lesen Sie mehr

Brustaufbau nach Brustentfernung

Brustaufbau nach Brustentfernung, Mastektomie, Wiederaufbau Heute können über 70% der Brustkarzinome brusterhaltend operiert werden. Bei etwa 30% der Frauen ist das allerdings die Entfernung der gesamten Brust unumgänglich. “Keine Frau muss nach einer prophylaktischen (Mastektomie) Angst haben, ohne das Symbol ihrer Weiblichkeit leben zu müssen”, so ein Experte. Wenn eine… Lesen Sie mehr

Brustkrebs Behandlung

Brustkrebs Therapie, Brustkrebs Behandlung Brustkrebs Therapie, Metastasen Behandlung, Hormontherapie, Bestrahlung, Mistel Therapie, Heilungschansen, Nebenwirkungen, Nachsorge In Deutschland gibt es zertifizierte Brustzentren an Krankenhäusern und ein Disease-Management-Programm für Brustkrebs, an dem sich auch niedergelassene Ärzte beteiligen können. Die gemeinsame Leitlinie der Stufe S3 gilt als die Orientierung zur Behandlung von Brustkrebs.… Lesen Sie mehr