Brustkrebs Prävention mit Denosumab

 Prävention von Brustkrebs mit Denosumab (XGeva, Prolia)   Genetisch bedingter und  Sexualhormon-abhängiger Brustkrebs kann durch Blockade des Knochengens RANKL mit Denosumab (XGeva, Prolia) weitgehend verhindert werden Eine Forschungsgruppe von Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hat entdeckt, dass Sexualhormone, über zwei Proteine des Knochenstoffwechsels RANK und RANKL,… Lesen Sie mehr

Neoadjuvante Therapie mit Pertuzumab

Neoadjuvante Brustkrebs Therapie  mit Pertuzumab   Neoadjuvante Therapie kann bei größeren Tumoren vor der Operation durchgeführt werden. Dadurch lässt sich der Tumor oft so verkleinern, dass anschließend eine brusterhaltende Operation möglich ist. Ein weiteres Ziel ist, ohne Zeitverlust auch Tumorzellen zu zerstören, die schon aus dem primären Knoten in den… Lesen Sie mehr

Perjeta Pertuzumab

Perjeta Pertuzumab bei HER2-positivem Mammakarzinom Perjeta Pertuzumab verlängert das Überleben bei HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium und bei Metastasen. Perjeta ist zur Anwendung in Kombination mit Trastuzumab und Docetaxel bei erwachsenen Patienten mit HER2-positivem metastasiertem oder lokal rezidivierendem, inoperablem Brustkrebs indiziert, die zuvor noch keine anti-HER2-Therapie oder Chemotherapie zur Behandlung ihrer… Lesen Sie mehr

Psyche, Fatigue Syndrom

Brustkrebs und Psyche, Fatigue Syndrom, Depressionen, Salutogenese   Depressionen gehören bei Brustkrebs zu den häufigsten Begleiterkrankungen: Etwa 20-30 % aller Patientinnen erleiden während ihrer Brustkrebs-Erkrankung auch eine depressive Episode. Die Diagnose Brustkrebs trifft uns überraschend. Die Angst vor dem Tod und um die Zukunft dominiert unsere Gedanken. Nicht wenige Frauen… Lesen Sie mehr

S3-Leitlinien Mammakarzinom

S3-Leitlinien Mammakarzinom Brustkrebs 2018 Im Dezember 2017 wurde die aktuelle S3-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms“ publiziert worden, Version 4.0. Diese Version wurde in September 2018 modifiziert und publiziert als Version 4.1. Auch Mammakarzinom beim Mann wurde berücksichtigt. An ihr haben 29 Fachgesellschaften, Institutionen und Patientenverbände mitgearbeitet. Sie legt… Lesen Sie mehr

Brustkrebs Ernährung

Ernährung bei Brustkrebs, Prophylaxe Was die an Brustkrebs erkrankten Frauen essen sollen oder dürfen?  Allgemen wird mediterrane Küche mit Fisch, Geflügel, Gemüse und Olivenöl bevorzugt. Es wurde noch keine Brustkrebs Ernährung entdeckt, mit der sich eine Brustkrebs Erkrankung heilen lässt. Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die positive Wirkung einer Diät… Lesen Sie mehr

Behandlung bei älteren Frauen

Langsamer Fortschritt der Behandlung bei älteren Frauen   Bei älteren Frauen mit metastasiertem Brustkrebs kann die therapeutische Entwicklung den vergangenen 20 Jahren die Gesamtüberlebensrate nicht erhöhen: eine niederländische Studie mit Daten von mehr als 14.300 Patientinnen. Für die Beobachtungsstudie haben Onkologen und Wissenschaftler um die Chirurgin Nienke A. de Glas… Lesen Sie mehr

Brustkrebs mit 8 Jahren

Brustkrebs mit 8 Jahren! In den USA ist im Jahr 2015 eine Achtjährige an Brustkrebs erkrankt. Chrissy Turner ist eine der weltweit jüngsten Brustkrebs-Patientinnen. Für die Erkrankung sind vermutlich genetische Faktoren verantwortlich, da beide Eltern des Mädchens bereits an Krebs erkrankten. Ihre Mutter Annette Turner hatte Gebärmutterhalskrebs. Chrissys Vater Troy… Lesen Sie mehr

Schwerbehinderung wegen Brustkrebs

Schwerbehinderung wegen Brustkrebs   Schwerbehinderung bei Brustkrebs, GdB-Tabelle, Schwerbehindertenausweis,  Vorteile und Nachteile   Brustkrebs kann zu bleibenden Behinderungen einer Patientin führen, auch zu einer Schwerbehinderung. Ein Grad der Behinderung (GdB) bzw. Grad der Schädigungsfolgen (GdS) kann bei zuständigen Versorgungsamt beantragt werden. Bei Wiederaufbau der Brust reduziert sich der GdB/GdS. Im… Lesen Sie mehr