Palbociclib Ibrance neues Medikament gegen Brustkrebs


Bewertung abgeben:
[Gesamt:27    Durchschnitt: 3.5/5]

Ibrance Wirkstoff Palbociclib

ein neues Medikament gegen fortgeschrittenen Brustkrebs

palbociclib Ibrance Brustkrebs
Frauen die mit Palbociclib in Kombination mit Letrozol behandelt wurden, haben eine statistisch signifikante Verbesserung der medianen progressionsfreien Überlebens (PFS) im Vergleich zu Frauen, die alleine Letrozol erhielten

Besonders bei älteren Patientinnen mit HR+ und HER2- metastasierten Brustkrebs zeigt sich eine besonders gute Wirkung von Palbociclib (Ibrance) in Kombination mit Fulvestrant oder Letrozol, 
in der Erst- und auch in der Zweitlinientherapie.

In einer Phase 3 Studie (als Studie 1008 bekannt) lebten die mit diesem Medikament behandelten Patienten im Durchschnitt 24,8 Monate, ohne dass sich ihre Erkrankung verschlimmerte, im Vergleich zu 14,5 Monaten unter Letrozol.

Jedes neue Präparat muss vor der Zulassung erst drei Phasen klinischer Überprüfungen am Menschen bestehen.
In den klinischen Studien verzögerte eine Behandlung mit dem Mittel Palbociclib das weitere Fortschreiten der Krankheit.

Palbociclib, Handelsname Ibrance ist ein oraler, highly selective CDK4/6 inhibitor Cyclin-abhängigen Kinase.

Palbociclib ist vorgesehen für postmenopausale Frauen, mit bestimmten fortgeschrittenem Brustkrebsmerkmalen: Estrogen-Receptor-Positive, HER2-Negative (ER +, HER2 -), die bei etwa 60 Prozent der Patientinnen auftretten.

In der PALOMA-1 genannten Studie testete Pfizer das Mittel bei Frauen nach der Menopause mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, in Kombination mit Letrozol: Verbesserung der medianen progressionsfreien Überlebens (PFS) im Vergleich zu Frauen, die alleine Letrozol erhielten: von 7,5 Monate auf 26,1 Monate.
Die Vergleichsgruppe erhielt nur das zweite Medikament, eine Hormontherapie.

Der Pfizer-Wirkstoff Palbociclib blockiert zwei Enzyme, die beim Wachstum von Tumorzellen eine wichtige Rolle spielen.

Brustkrebs ist der häufigste börsartige Tumor bei Frauen.

Neben Brustkrebs wird Palbociclib derzeit durch Pfizer gesponserten und initiierte Forschung in anderen Krebsarten untersucht.

Palbociclib, Handelsname Ibrance, CDK4/6-Inhibitor in den USA zugelassen

Palbociclib wurde in den USA zugelassen: darf bei Frauen mit fortge­schrittenem Brustkrebs und dem Rezeptorstatus ER+/HER2- als Ersttherapie eingesetzt werden.
Nach Einschätzung der FDA stellt der neue Wirkstoff einen möglichen Durchbruch in der Therapie von Brustkrebs.

Ibrance EU-Zulassung bei Brustkrebs

10.11.2016:  Die Europäische Kommission hat Pfizers Ibrance die Zulassung erteilt, für die Behandlung von lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, bei dem der Hormonrezeptor (HR) positiv und humaner epidermaler Wachstumsfaktorrezeptor 2 (HER2) negativ ist.

Die vollständige Indikation bei Zulassung:
Das Medikament ist für die Behandlung von Hormonrezeptor (HR) positivem, humanen epidermalen Wachstumsfaktor Rezeptor 2 (HER2) negativem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Brustkrebs zugelassen:

  • in Kombination mit einem Aromatase-Inhibitor;
  • in Kombination mit Fulvestrant bei Frauen, die zuvor eine endokrine Therapie erhalten haben.

 

Bei Fraun im Vor- oder Klimakterium sollte die endokrine Therapie mit einem luteinisierenden Hormon Releasing-Hormon (LHRH) Agonisten kombiniert werden.

Ibrance Dosierung

Es wird empfohlen, die Behandlung mit einer 125 mg-Dosis für 21 Tage – gefolgt von sieben Tagen ohne Behandlung – zu beginnen. Dem medizinischen Fachpersonal wird empfohlen, das komplette Blutbild vor der Therapie und zu Beginn eines jeden Zyklus zu überwachen, als auch am Tag 14 der ersten beiden Zyklen, und wenn klinisch indiziert.

Palbociclib Ibrance Nebenwirkungen

Die Einnahme von Ibrance ist mit folgenden Nebenwirkungen verbunden:

Müdigkeit, Infektionen der oberen Atemwege, Übelkeit, Stomatitis, Alopezie, Diarrhoe, Appetitlosigkeit, Erbrechen und Asthenie. Im Blutbild kommt es häufig zu Neutropenie, Leukopenie und Thrombozytopenie.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Palbociclib, Auflistung:

  • Rückgang der Infektionen bekämpfenden weißen Blutkörperchen, genannt Neutrophilen (Neutropenie),
  • geringere Mengen an weißen Blutkörperchen (Leukopenie),
  • Müdigkeit,
  • Mangel an roten Blutkörperchen (Anämie),
  • Infektionen der oberen Atemwege,
  • Übelkeit,
  • Entzündung der Mundschleimhaut (Stomatitis),
  • Haarausfall (Alopezie),
  • Durchfall,
  • verminderte Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie),
  • verminderter Appetit,
  • Erbrechen,
  • Mangel an Energie und Kraft (Asthenie),
  • Schädigung der peripheren Nerven (periphere Neuropathie) und
  • Nasenbluten (Epistaxis).

Ibrance Erfahrungen

Berichte von Patientinen, Auszüge aus verschiedenen internationelen Foren:

  • Ich nehme IBrance mit Arimidex und immer wunderbare Ergebnisse. Ich hatte Femara in der Vergangenheit und meine Nebenwirkungen waren stärker. Bisher mit Arimidex, nur die übliche Müdigkeit.
  • mein erster Zyklus ist fast beendet und das einzige, was ich merke, ist etwas weniger Appetit, aber nicht alles drastisch. Mein Energieniveau ist bei der Arbeit den ganzen Tag in Ordnung, aber manchmal bin ich ein bisschen müde, später am Tag.  Ich denke, wenn ich besser schlafen könnte, wäre es hilfreich mit Müdigkeit. Aber alles in allem, nicht schwer.
  • meine Freundin, die hat jetzt 2 Cyklen durch und ist fix und fertig.
    Extreme Schwäche, Appetitlosigkeit, heute sogar Erbrechen und Durchfall.
  • Meine Frau hatte eine Verminderung von Erytrozyten und Granulozyten. Dann wurde eine Extrapause zwischendrin. Zeitweise war sie wegen der Anämie etwas geschwächt und müde.
  • ich beende gerade meinen ersten Zyklus mit Letrozol plus Ibrance: keine nennenswerte Nebenwirkungen außer Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und abendliche Hitzewallungen. Meine Blutwerte haben sich nur geringfügig verändert.
  • Ich habe eigentlich weniger Appetit als üblich.  Ich fühle mich ein wenig müde am Ende des Tages, aber nichts zu viel. Unter Berücksichtigung der Nebenwirkungen von einigen meiner früheren Behandlungen, sind diese  nur minimale.
  • nach 22 1/2 Ibrance + Letrozol-Zyklen werde ich  diese Woche eine andere Behandlung  beginnen. Obwohl ich über Müdigkeit klagte, kann ich sagen, dass mir die fast zwei Jahre gut ginge.  Ich werde jetz mit Faslodex + Afinitor anfangen.
  • Ich habe Wunden in meinem Mund  als Nebenwirkungen der Therapie mit Ibrance.  …
    Bei mir kammen sie ab dem 13. Zyklus 
    Sie können sich mit der Zeit zurückbilden und werden sie viel weniger häufig.  … . Ich würde versuchenden Mund mit einem hochwertigen flüssigen probiotischen oder hausgemachten Joghurt spüllen.

Last updated by at .

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.